Gut, dich zu sehen! Bem te vi!

Henrique Lemes: Farbholzschnitte | Xilogravura

Über Henrique Lemes

Henrique hat, was man einen „migrantischen Hintergrund“ nennt. Seit er aus Brasilien nach Deutschland kam, lebt er in Bremen, im Ostertor-Viertel, einem bunt gemischten Stadtquartier, das man einfach „das Viertel“ nennt. Hier wohnen alte und junge, gebürtige neben zugezogenen, ausländische neben alteingesessenen Bremern. Als ich Henrique vor zehn Jahren kennen lernte, war sein Deutsch noch nicht so gut wie heute, aber seine Bilder hatten schon etwas „Europäisches“. In den Bilder-Vorrat, den er aus der „Neuen Welt“ mitgebracht hatte, mischten sich bereits unübersehbar die Ansichten der „alten Welt“. Ihm, dessen Heimat ein für Europäer exotisches Land ist, waren die Traditionen der Moderne, Expressionismus oder Surrealismus nicht fremd. Doch er setzte sich den Herausforderungen aus, ohne seine kulturellen Wurzeln zu vergessen. Freilich fehlten ihm die satten, schweren Farben der Erde Brasiliens, und genau deswegen wohl schmuggelte er sie nun in seine Holzschnitte. Das gefiel ihm!

Der brasilianische Holzschneider Henrique Lemes, der im Gegensatz zu den Stadtmusikanten wirklich in Bremen – und sogar im legendären „Viertel“ – angekommen ist, hat hier nicht nur „etwas besseres als den Tod gefunden“, sondern einen Lebens- und Arbeitsplatz, der es ihm erlaubt, in seinen prächtigen Bildern die Erinnerungen an seine Heimat mit den Genüssen der ganzen Welt zu vermischen.

Galerie

In mehr als 70 Ausstellungen in Brasilien, Deutschland, Frankreich und Belgien wurden seine Arbeiten gezeigt. Seine Grafiken befinden sich in Museen in Brasilien und bei Sammlern in aller Welt.

TECHNIK

Zur Technik der Farbholzschnitte

Zeichnung:
– der Entwurf wird direkt auf die Holzplatte (Linienplatte) gezeichnet
– der Hintergrund wird erst festgelegt, wenn die Zeichnung aus der Platte geschnitten ist

Schnitzen:
– die Vorzeichnung wird in die verleimte Birkenholzplatte geschnitten (Linienplatte)
– der Hintergrund entsteht zuletzt auf einer eigenen Platte (Grundplatte)

Drucken:
– der gesamte Druckprozess wird von Hand von den beiden Platten durchgeführt
– zuerst wird der Hintergrund in einem tiefen, dunklem Blau gedruckt
– alle Farben werden von einer einzigen Platte, der Linienplatte gedruckt
– die Farben werden nass in nass von dunkel zu hell übereinander gelegt
– die einzelnen Schichten werden aufeinander und ineinander gedruckt
–  auf der Linienplatte wird vor dem einfärben mit einem weiteren Farbton Teile überklebt
– auf diese Weise werden bis zu 12, manchmal mehr verschieden Farbtöne übereinander gedruckt
– diese dicken Schichten ergeben die glänzende Oberfläche der Holzschnitte und die leichte Reliefwirkung

 

 

Ihr Name

Ihre E-Mail

Betreff

Ihre Nachricht